Wie wollen wir in Zukunft miteinander umgehen?

Das war meine schriftliche Anfrage, an die Dame vom Abfuhrunternehmen von dem Teil der Welt, an den wir ziehen wollen, die sich um die Dinge, die man/frau nicht mehr benötig, kümmern. Nein,  die Dame ist nicht dort direkt angestellt, sondern sie verwaltet das irgendwie….ob global oder basal hab ich bislang nicht ganz verstanden, es ist eben ein wenig anders und vor allem gar nicht so einfach, denn es gibt ganz fürchterlich viele Ansprechpartner. Und alle habe verschiedene Herrchen, was meint, das es ganz unterschiedliche Unternehmen sind, die sich mit diesen Dingen, die man/frau nicht mehr braucht, befassen. Frau Schlau hatte sich schon mal erkundigt und einige klare Weisungen bekommen. Und diese auch befolgt, denn wir wollen ja nicht gleich unangenehm auffallen. Und sie berichtete strahlend, dass ein formloses Anschreiben genügen würde und schon wären wir unsere Sorgen los mit den Dingen, die man/frau nicht mehr benötigt. Also hat sie mir das schon mal vorgeschrieben und ich musste nur meinen Karl Wilhelm darunter setzen und dann ab in die Post. So geschehen. Zwei Tage später klingelte mein Handy und ich hatte eine sehr aufgebrachte Dame am anderen Ende, die mich wüst beschimpfte. Da könne ja jede/r kommen und das Zeug, das man/frau nicht mehr benötigt, kostenlos abholen lassen wollen. Und wir wären noch gar nicht angemeldet bezüglich des Zeugs, das man/frau nicht mehr benötigt und was wir uns denken würden und da müssten wir erstmal einen Antrag ausfüllen (und dann beten, dachte ich mir)… Ich war sehr verwirrt ob des Gespräches und versprach Besserung (wofür, wusste ich nicht…) und sie möchte mir bitte den entprechenden Aktenberg das benötigte Formular zusenden….

Nachdem ich mich etwas erholt hatte von dem Geschimpfe habe ich erstmal nach Frau Schlau geschrien rufen und sie gefragt, was um alles in der Welt ich da unterschrieben und weg geschickt hatte. Sie erklärte mir mit unterwürfigem Augenaufschlag, das ich ihr vertrauen könnte und alles, was ich unterschrieben hätte, ok gewesen wäre.  Da ich ihr vertraue, habe ich an besagte Dame eine böse um Aufklärung bittende Mail geschrieben…. unter anderem habe ich sie auch darum gebeten mir mitzuteilen, wie wir in Zukunft miteinander umgehen wollen….

Nach einer Stunde hatte ich Post… es wäre wohl alles ein Mißverständnis gewesen usw…und seitdem ruft sie mich mehrmals am Tag an. Und heute bekam ich dann einen Abfuhrtermin für Dinge, die man/frau nicht mehr benötigt. Den hat sie persönlich für uns vereinbart. Und ob uns das auch so passen würde. Ich glaube, dass wir sehr gute Freundinnen werden können…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wie wollen wir in Zukunft miteinander umgehen?

  1. Frau Neunmalklug schreibt:

    Wat fürn Blick???
    Kaum ist mal ein Paar Tage nicht online …
    Dafür haste nun den roten Teppich und vielleicht kommt die Dame ja nun und räumt eigenhändig den Stall aus und stellt besagten Müll an die Straße?
    So oft, wie die dich seit der Mail anruft und dir den Bart pinselt … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s