Monatsarchiv: November 2012

Wie wollen wir in Zukunft miteinander umgehen?

Das war meine schriftliche Anfrage, an die Dame vom Abfuhrunternehmen von dem Teil der Welt, an den wir ziehen wollen, die sich um die Dinge, die man/frau nicht mehr benötig, kümmern. Nein,  die Dame ist nicht dort direkt angestellt, sondern sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

So hat jede Gegend und jedes „Volk“ seine Nachrichtenblätter…

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Es geht seinen Gang…

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Mach`Dir keine Sorgen…

…es wird schon weitergeh`n … …es geht mir (uns) gut… …sagt sich so leicht und hört sich auch so leicht und vor allem gut an… …und dann sind wir so voller Euphorie und kurze Zeit später wieder fast gelähmt… …was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bis vielleicht demnächst in …..“Häh??“

Gestern war ich „aus“. Ganz allein fuhr ich in das häßlichste Storf (weder Dorf noch Stadt, obwohl sie sich selbst so nennt…. egal) in Vordäneland, um mein Geburtstagsgeschenk von Frau Schlau, ein Date  mit einem der Herren meines Herzens einzulösen… Hach, diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare

Nachdenken über Beckett

„Die Gewohnheit ist eine mächtige Sordine“ Die Gewohnheit ist ein gefräßiges Monstrum, das alles verschlingt: Gedanken, Wünsche, Gefühle. „Alles fließt, alles rinnt, alles greift ineinander“ Die Gewohnheit ist Routine und frei von Fantasie. Die Gewohnheit gibt Träumen keine Chance. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Etwas ist zu Ende

Etwas ist zu Ende, Etwas ist verloren für alle Zeit. Das Brot gegessen, der Wein getrunken. Die Liebe zerronnen, das Lachen verhallt, die Tränen versiegt. Das Herz gebrochen, die Augen erblindet, der Mund verstummt, die Hände gefaltet, die Seele entflohen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar